Herzlich Willkommen
Neu!Für Selbstzahler
Vorträge
Der Beckenboden
Präventionskurse
Zertifikate
Individ. Behandlung
Fortbildungen
Info-Flyer
Therapeutenliste
Über mich
Kontakt
Impressum und Recht
Datenschutz (DS-GVO)

GESUND
BLEIBEN
BeckenbodenFIT
WERDEN

 

 Mein Präventionskurs

"Beckenbodenschule als Kompaktseminar an

zwei aufeinanderfolgenden Tagen (Kraft)" 

Kurs-ID: 20200517-1200863 

 ist zertifiziert durch die zentrale Prüfstelle Prävention:

 

 

  

 Mein Präventionskurs

"kräftigende Beckenbodenschule®" 

als wöchentlicher Kurs mit der 

Kurs-ID: 20191222-1161280

 ist ebenfalls zertifiziert durch die zentrale Prüfstelle Prävention:

Die Teilnahme an diesen von der zentralen Prüfstelle Prävention geprüften und anerkannten Kursen ist ohne Rezept oder Verordnung möglich. 

Voraussichtlich werde ich im September wieder Kurse anbieten. Die genauen Termine werde ich hier dann auch bekannt geben. Sollten Sie Interesse an der Teilnahme an einem der Kurse haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.  

Susanne Laskawy Telefon 040-30981504

physio.laskawy@wtnet.de 

 Alle Kurse finden statt in den Räumen der

         Diakonie Frühförderung Norderstedt 1. Stock
         Kirchenstraße 12 A
         22848 Norderstedt

Den Eingang zur Frühförderung finden Sie wie auf dem Bild unten zu sehen. Zudem sind dort deutliche Hinweisschilder für den Präventionskurs aufgehängt, folgen Sie diesen einfach:

Es erwarten Sie freundliche und helle Räumlichkeiten, in denen die Kurse stattfinden

Kosten & Förderung durch die Krankenkassen

Der Präventionskurs " Beckenbodenschule als Kompaktseminar an zwei aufeinanderfolgenden Tagen (Kraft)" findet an einem Wochenende (Freitagnachmittag bzw. Freitagabend vier Stunden und Samstag vier Stunden) statt. Dieser Kurs darf nur von speziell ausgebildeten Physiotherapeutinnen angeboten werden. Grundlage dieser Kurse ist ein Konzept nach §§20 und 20A SGB V . Das von mir vorgelegte Kurskonzept ist geprüft und danach anerkannt worden von der "Zentralen Prüfstelle Prävention".  Deswegen ist der Kurs förderungswürdig durch die gesetzlichen Krankenkassen.  

Seit 01.01.2020 kostet der Kurs 170.- Euro. In dem Preis ist selbstverständlich umfangreiches Informations- und Übungsmaterial enthalten. Alle gesetzlichen Krankenkassen übernehmen von den Kursgebühren mindestens 75,- Euro, einige gesetzliche Krankenkassen zahlen den Kurs auch in voller Höhe.  Bitte sprechen Sie im Vorwege auf jeden Fall mit Ihrer Krankenkasse.

Sollte es irgendwelche Fragen oder Probleme geben, rufen Sie mich einfach an: Telefon 040-30981504.


Zielgruppe des Kurses

Präventionskurse wenden sich an gesunde Versicherte. Das Ziel solcher Kurse ist "die Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme". Der Kurs eignet sich für Frauen jeden Alters. Die jüngsten Teilnehmerinnen waren unter 20 und nach oben hin gibt es kein Alter, in dem man "zu alt" dafür ist - man kann immer etwas für seinen Beckenboden tun!

Kursinhalte

In diesem Kurs, der einen theoretischen und einen praktischen Teil beinhaltet, dreht sich alles um den Beckenboden.

Im theoretischen Teil zeige ich Ihnen anhand von Lehrtafeln, Modellen und Schaubildern die Anatomie und Physiologie des Beckens und der Beckenbodenstrukturen. So wird es um die Lage und Funktion der Organe im Beckenraum gehen, nämlich um die Blase, die Gebärmutter und den Darm und um die Beckenbodenmuskulatur. Wir werden darüber sprechen, wie Sie selbst darauf Einfluss nehmen können, dass diese Organe gut funktionieren, wie Sie z.B. einer Senkung der Blase, der Gebärmutter oder des Darmes aktiv vorbeugen oder die Kontinenz sichern können. Des Weiteren werden Sie erfahren, was den Beckenboden  schädigt bzw. schwächt und welche Möglichkeiten bestehen, das nach Möglichkeit zu vermeiden.

Im praktischen Teil ist das erste Ziel, den Beckenboden wahrzunehmen, ihn an- und auch entspannen zu können. Es geht um den Zusammenhang zwischen der Atmung und dem Beckenboden und um den Einfluss der Haltung auf den Beckenboden. Mit Hilfe von Kräftigungsübungen der Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur wird der Beckenboden gezielt gestärkt. Die Übungen finden überwiegend im Sitzen statt, teilweise im Stehen oder im Liegen auf der Matte. Sollte das für Sie nicht möglich sein, gibt es aber immer auch Alternativen im Sitzen.

Weiter üben wir beckenbodenschonendes Verhalten beim Heben und Tragen, beim Husten und Niesen und natürlich auch beim Sport.

Außerdem werden wir darüber sprechen, welche Hilfen und Möglichkeiten es gibt, wenn die Blase immer "drängelt", wenn Sie demzufolge das Gefühl haben, ganz plötzlich ( z. B. beim Nach-Hause-kommen) oder immer häufiger und in immer kürzeren Abständen eine Toilette aufsuchen zu müssen, oder wenn Sie nachts öfter auf die Toilette müssen.

 

Zertifiziert durch die Zentrale Prüfstelle Prävention - beauftragt durch die Krankenkassen der Kooperationsgemeinschaft zur kassenartenübergreifenden Prüfung von Präventionsangeboten nach § 20 Abs. 1 SGB V 

                  

 

Physiotherapeutin Susanne Laskawy  | mailto:physio.laskawy@wtnet.de | t: 040 3098 1504
Top